Gesundes Trinkwasser schon lange keine Selbstverständlichkeit mehr... auch bei uns! 

Was hat es auf sich mit dem Gesunden Wasser? Als ich wegen meiner Produkte auf der Suche nach einem guten gesundem Wasser war, wurde ich schnell zurück in die Realität katapultiert. Meine Idee war eine gute Quelle zu finden , was heißt eigentlich eine gute Quelle, ich stellte mir ein Wasser vor, das sauber klar ohne Verunreinigung aus irgendeiner natürlichen Quelle hervorkommt. Leider wurde ich nicht fündig, wo bekomme ich ein Wasser her, das meinen Vorstellungen einspricht. Ich habe unzählige Telefonate geführt und mich Informiert, denn ich wollte mein Sirup mit gutem gesunden Wasser herstellen. Mir ist gute Qualität sehr wichtig! Hey , dachte ich wir sind in der Schweiz das ist doch kein Problem mach einfach dein Wasserhahn auf und nimm von dem Wasser, was spricht dagegen absolut nichts, wird ja ständig von den kantonalen Labore geprüft. 

mir wurde erklärt das z.B Mineralwasser in den Flaschen mit Hochdruck aus der Erde gepumpt wird, und dabei sehr viel Mineral verliert und es nachehr wider künstlich zugefügt werden muss. Hää....was !!, ich traute meinen Ohren nicht. Nicht nur das, Verunreinigungen wie Schwermetalle, Pestizide, Fungizide, usw. sind in diesen Wasserflaschen zu finden, "siehe Saldo Bericht" wie auch, nicht zu vergessen die giftigen Weichmacher-Stoffe von der PET-Flasche ( Mikroplastik ) !

Dass Schweizer Trinkwasser wird besser kontrolliert als das Mineralwasser, was wir kaufen und zum teil täglich zu uns nehmen. Mir wurde langsam Bewusst in welchen Dilemma ich stecke, woher bekomme ich jetzt ein gutes Wasser das keine solchen Verunreinigungen aufweist. Also zurück zu unserem schweizerischem Trinkwasser, da bin ich doch wenigstens auf der sicheren Seite! ...Oder ?....Das Thema Wasser wurde mir immer wichtiger und ich wollte es endlich wissen wie es um unser Trinkwasser steht. Ich wurde fündig, viele Labor Test,s der kantonalen Labore in der Schweiz zeigen ein trauriges Bild über unser Trinkwasser, ich konnte nicht glauben was da stand. Wir haben sogenannte Grenzwerte die man nicht überschreiten sollte, wer legt diese Grenzwerte fest und woher weiß man eigentlich welche Werte für uns Relevant sind und welche nicht. Bis jetzt habe ich mir dazu keine großen Gedanken gemacht. Das wird schon alles gut sein!..... Ist es das ?... Nein leider nicht!

 

Auch unser Trinkwasser weist solche Verunreinigungen auf und übersteigt sogar in manchen Gebieten die Gesetzlichen Grenzwerte um vieles. Unweit von meinem Wohnort musst man sogar das Wasser vom Netz nehmen, weil die Pestizid Werte viel zu hoch waren, was machen die Wasserwerke in solch einem Fall? Mann kauft Wasser in benachbarten Gemeinden ein, welche nicht so hoch belastet sind und mischt es einfach, um die Werte wieder zu sinken. Mann hat das Problem damit nicht behoben sonder Verdünnt das ganze nur, die Toxischen Stoffe sind aber immer noch drin nur nicht mehr in solch einer Hohen Konzentration. Bedenklich auch das es Werte in der Schweiz gibt die als nicht Relevant gelten aber in der EU als Relevant deklariert werden. Ein Bericht von Kassensturz, vom 17.09.2019  zeigt das die Probleme unseres Wasser nicht in absehbarer Zeit zu lösen ist.

 

Fakt ist, das die Wasseraufbereitungsanlagen nicht in der Lage sind, die Stoffe wie Pestizide , Fungizide, Medikamentenrückstande, Hormone usw. heraus zu filtern. Mann weis schon viel länger von diesen Problemen, wie in einem Bericht von Kassensturz im Jahre 2012 schon auf die Belastungen in unserem Trinkwasser hingewiesen hat, klicke hierzu auf das PDF File.

Auch das Schweizerische Bundesamt für Umwelt hat gerade erst auf ihrer Homepage darüber berichtet wie es um unser Trinkwasser steht.

 

www.bafu.admin.ch

Vor 200 Jahren und mehr waren unsere Gewässer noch frei von solchen Giftstoffen es gab noch viele Quellen die sogar basisches Wasser hervorbrachten, leider ist das heute eine Seltenheit solches Wasser zu finden, aber bald ist auch dies nur noch Geschichte. Wasser ist Leben für uns, nicht nur das es lebt selber wenn man die Bilder des Wissenschaftler Emoto ansieht, kann man erkennen wie sich das Wasser ändert wenn man es verschiedenen Reizen aussetzt. Die Wissenschaft arbeitet schon länger mit dem Element Wasser, man hat herausgefunden das die Menschliche Zelle im Innern mit minus Ionen geladen ist, unser Körperwasser ist Basisch, wie auch Gemüse und Früchte aus Basischem Wasser besteht. Mit Basischem Wasser das nicht gepuffert ist können wir ein Natürliches Wasser zu uns nehmen. Das Wasser hat in unserem Körper verschiedene Aufgaben uns zu entschlacken, Abbau und Giftstoffe heraus zu schwemmen über den Urin, Schweiß, Darm usw. Täglich gehen über 1400 Lit. Wasser allein durch unser Hirn. Unsere Lunge besteht aus 84% Wasser, unsere Augen aus 99 %

das Herz aus 75%  wie auch die Muskeln, wie auch das Blut und die Gelenke aus 83 % . Es liegt nahe wie wichtig ist welche Qualität unser Wasser haben sollte. Heute würde ich den Schoppen für ein Kleinkind keinesfalls mehr ungefiltert so zubereiten. 

Es wäre daher schön ein Wasser zu konsumieren das die Schadstoffe herausfiltert und es noch zusätzlich Basischer macht. 

Ich habe nach langer Recherche eine Möglichkeit gefunden die für mich stimmt, es gibt viele Produkte auf dem Markt, aber der Ecaja Filter hat mich persönlich überzeugt. Es gibt Osmose Filter usw. aber gerade Umkehrosmose entzieht dem Wasser alles nicht nur die Schadstoffe, sondern alles andere auch wie die natürlichen Minerale usw. das heißt am Ende habe ich ein Wasser das nur noch aus H2o besteht und meist einen PH wert von 5-6 aufweißt. Jetzt ist es möglich das alles künstlich wider bei zu fügen aber das kann es ja auch nicht sein, ich möchte ein Filter der mir das Wasser nur vom Müll trennt aber alles andere im Wasser das natürlich gut ist, sollte auch weiterhin in meinem Wasser vorhanden sein. Der einzige Filter der das so hinkriegt und das ganze noch auf Natürlicher Basis, ist der Filter von Ecaja. Oder der Ionizer auch von Ecaia übrigens beide H.A.C.C.P zertifiziert.

Lange Rede Kurzer Sinn: Ich Produziere meine Produkte, wie Sirup und Co, nur noch mit dem Filter von Ecaja Wo bekomme ich noch gesundes Wasser her?

Wir sind alle für uns selber verantwortlich und es ist möglich unser Wasser wieder mit gutem Gefühl genießen zu können. ECAIA ist ein Filter der Pflanzenschutzmittel (Pestizide…) Schwermetalle (Arsen, Blei…) Hormone, Medikamentenrückstände usw. Herausfiltern kann. Nicht nur das, der Filter macht sogar das Wasser Basischer, was unserem eigenem Körperwasser näher kommt oder dem Wasser in Gemüse und Früchte. Im folgenden Link kannst du dir solch eine Filter-Carafe besorgen oder den Ionizer der direkt an dem Wasserhahn angeschlossen werden kann. Der Filter von der Carafe hält 60 Tage lang. Im Set ECAIA Carafe ist eine Carafe und 2 Filter enthalten. Da hast du für 4 Monate täglich Schadstofffreies basisch aktives Wasser Natürlich gibt es auch eine Lösung für direkt an den Wasserhahn. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Du kannst dich als Free User Registrieren und bestellen. Wenn du mehr erfahren möchtest dann melde dich einfach über die Seite von Shane…  

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now